Mannheimer Morgen, Multimedia

Infos zu Artikeln aus dem Mannheimer Morgen.

Multimedia, Städte & Region, Deutschland & Welt, Sport, Meinung, Freizeit und Ratgeber.

 

Mannheimer Morgen Großdruckerei & Verlag GmbH
Onlineredaktion, Koordination

Dudenstraße 12-26     68167 Mannheim
Tel:      +49 621 392-1696
Fax:     +49 621 392-1373
e-Mail: dkraft@mamo.de
Internet: http://www.morgenweb.de

Info aus dem Multimediabreich

 

Multimedia

Smartphone Auf mobilen Geräten sind Programme oft vorinstalliert / Alternativen helfen beim Datensparen oder Blocken von Werbung

Browser mit Extra-Funktionen

MÜNCHEN.Mal schnell nach dem Wetter sehen oder die Mails checken – auf dem Smartphone oder Tablet geschieht das oft nicht über den Browser, sondern per App. Nicht ohne Grund: App-Entwickler haben ein Interesse daran, ihre Nutzer in der Anwendung zu halten. 

Mannheimer Morgen, Dienstag, 15.08.2017

Weiterlesen unter:

https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-multimedia-browser-mit-extra-funktionen-_arid,1096284.html

 

Multimedia

Browser So können Nutzer nervige Pop-ups abwehren

Hartnäckige Werbung auf dem Display

Weiterlesen unter:

https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-multimedia-hartnaeckige-werbung-auf-dem-display-_arid,1092866.html

 

Multimedia

Smartphone Was Warn-Apps wie Nina, Katwarn, Biwapp und Warnwetter können – und was sie unterscheidet

 

Digitaler Katastrophenalarm

 

Berlin.Das Handy summt, eine Meldung leuchtet auf: “Warnung, geplante Bombenentschärfung”. Ein Tippen auf den Bildschirm, und ausführliche Informationen folgen. So funktionieren eigentlich alle Warn-Apps, die man sich für sein Smartphone herunterladen kann.

Warn-Apps sind ein zeitgemäßer Kanal für Meldungen im Katastrophenfall, sagt Michael Judex vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und

 

Weiterlesen unter:…..

 

https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-multimedia-digitaler-katastrophenalarm-_arid,1092862.html

 

 

 

Multimedia

 

Experten warnen vor «Hysterie» um WLAN-Sicherheitslücke

 

Einen Tag nach Bekanntwerden der gravierenden Sicherheitslücke in der WLAN-Verschlüsselung haben erste Anbieter von Geräten und Software die Schwachstelle gestopft. Foot: Armin Weigel Foto: Armin Weigel
© Armin Weigel
Anzeige

Berlin (dpa) – Die Sicherheitslücke im WLAN-Protokoll WPA2 hebelt nach Einschätzung von Experten nicht sämtliche Verschlüsselungsverfahren in einem Netzwerk aus.

 

Weiterlesen unter:….

 

WLAN Sicherheitslücke